«Wenn ich meine Gedanken in meine Jugend zurückschweifen lasse, so bleiben sie erstmals an jenem herrlichen Raum in unserem Hause haften, dessen Wände mit einer goldgelben, warmen Holztäfelung bekleidet waren und den wir als Salon bezeichneten. An seiner Schmalseite stand der Flügel…»
Walter Boveri junior
 
Moderne Infrastruktur für Ihren Anlass in historischem Ambiente
Der Salon (Bild) wird heute als Musikzimmer bezeichnet, aber er ist gut wiederzuerkennen. Die Villa Boveri als ehemaliges Wohnhaus der Familie des Brown Boveri & Cie (BBC)-Firmenmitbegründers Walter Boveri ist ein einzigartiges Zeugnis aus der industriellen Gründerzeit. Seit 1976 steht sie unter Denkmalschutz, 1993 bis 1995 wurde sie renoviert. Seit 1994 ist auch der Park denkmalgeschützt.
 
Der Architekt Karl Moser baute die Villa in den Jahren 1896 und 1897 und Evariste Mertens legte den Park an im Stil eines englischen oder «wilden» Landschaftgartens. Bis zum Ersten Weltkrieg erweiterte man die Anlage in mehreren Schritten mit einem Gartenhaus, einem Ökonomiegebäude, einem zweiten Parkteil mit Terrassengarten im Stile des Neobarock, einer Reithalle, einem Gartensaal und einer Badehalle mit Schwimmbad.
 
Gebäude und Garten und ihre zahlreichen historisch und künstlerisch wertvollen Elemente stellen heute ein Gesamtkunstwerk dar, dessen Besichtigung sich lohnt.
 
Der Park ist täglich von 7 Uhr bis 21 Uhr zugänglich. Gruppenführungen sind auf Anfrage möglich. Um Villa Boveri zu besichtigen, bitten wir Sie, sich anzumelden.
 
Literatur: Silvia Siegenthaler, «Die Villa Boveri in Baden», erschienen in der Reihe Schweizerische Kunstführer GSK, Bern.

  Hausordnung: Download
  Parkordnung: Download