Mittwoch, 24. Januar 2018, 18 Uhr

AFTERWORK-MUSIC

«DIEZ CUERDAS – MUSICA ARGENTINA»


Argentinische Musik ist mehr als nur Tango. So abwechslungsreich wie das Land, so vielfältig ist auch die Musik Argentiniens. Melancholische, besinnliche Zambas gehören ebenso dazu wie feurige Rhythmen voller Leidenschaft. Das Duo «diez cuerdas» begeistert mit seiner lebendigen, authentischen Spielweise und Interpretation der Stücke.
 

Annette Rüegg, Violine
Thomas Jaeger, Gitarre

 

Argentinien – das grosse südamerikanische Land mit Wüsten, Gebirgsketten und seiner schier endlosen Pampa hat ein reiches musikalisches Erbe. Zahllose Lieder und Tänze werden seit Generationen in unveränderter, reiner Tradition weitergegeben. Zeitlose Musik, die ihren Weg auch in die Moderne findet, ohne je etwas von ihrer urtümlichen Schönheit zu verlieren.

In dieser Tradition versteht sich auch das Duo «diez cuerdas». Ihre Aufmerksamkeit gilt sowohl der Authentizität, wie auch der feinen Verbindung von Tradition und musikalischer Neuerung.

Chacareras, Rasguidos, Milongas – die argentinische Folklore erzählt Geschichten von Sehnsucht, Liebe und Hoffnung. Und das in einer Sprache, die überall auf der Welt auch ohne Worte verstanden wird und uns darum immer wieder aufs Neue berührt.

Anmeldung erwünscht
Eintritt CHF 25 an der Abendkasse
ab 17.30 Uhr

Das Konzert findet im Gartensaal statt und dauert rund eine Stunde. Die ABB Wohlfahrtsstiftung lädt Besucher und Musiker danach zum Apéro ein.

Die Villa verfügt über keine Zugangserleichterungen. Bitte kontaktieren Sie uns bei Bedarf, damit wir mobile Hilfsmittel für Sie bereitstellen können.

Die Konzertreihe wird am 21. Februar 2018 mit Christina Jaccard und Dave Ruosch fortgesetzt.

Download Flyer